Die Grundsteuerreform 2022 - Alles was Sie jetzt wissen müssen

Das Bundesverfassungsgericht hat die geltende Berechnung der Grundsteuer für verfassungswidrig erklärt. Dies hat zur Folge, dass in Deutschland rund 35 Millionen Grundstücke sowie land- und forstwirtschaftliche Betriebe neu bewertet werden müssen. Für jedes Grundstück müssen Eigentümerinnen und Eigentümer bis zum 31.10.2022 eine Feststellungserklärung bei der Finanzverwaltung in elektronischer Form abgeben. Hierzu werden Sie von der Finanzverwaltung noch separat angeschrieben.


Grundlage der Bewertung sind die Wertverhältnisse vom 1. Januar 2022. Da die Finanzverwaltungen für die Neubewertung aller Grundstücke jedoch mehrere Jahre Zeit benötigen, werden die neuen Werte zur Berechnung der Grundsteuer erst ab dem Jahr 2025 herangezogen.


Alle Eigentümer eines Grundstücks (unabhängig davon, ob privat genutzt, betrieblich, landwirtschaftlich oder forstwirtschaftlich) sind unmittelbar betroffen und gesetzlich verpflichtet, am Neubewertungsverfahren teilzunehmen. Hierzu müssen einige Vorbereitungen getroffen werden.


Als Ihr Berater in allen steuerrechtlichen Belangen, unterstütze und berate ich Sie natürlich auch bei dieser Erklärung. Dazu ist es bereits jetzt notwendig, aktiv zu werden. Für einen ersten Überblick der zu erstellenden Erklärungen benötigen wir je Objekt einen der beigefügten Vorerfassungsbögen vollständig ausgefüllt, so gut es eben geht, zurück. Am besten unterstützen Sie den Prozess, wenn Sie uns die fertig bearbeiteten PDFs per E-Mail an Info@Kanzlei-lenzen.de zurücksenden.


Die Finanzverwaltung wird Sie in den kommenden Wochen ebenfalls zur Grundsteuer-Reform und den notwendigen Erklärungen informieren. Nach aktuellem Informationsstand werden diese Schreiben je Grundstück/Objekt versendet. Sollten Sie mehrere Schreiben bekommen, bitte jedes einzelne an die Kanzlei weiterleiten.


Unsere Kanzlei steht Ihnen natürlich für Ihre Rückfragen zur Verfügung.

Vorerfassungsbogen Nicht-Wohngrundstücke
Bitte für jedes Objekt, das NICHT Wohngrundstück ist und für das wir die neue Grundsteuer ermitteln sollen, diesen Vorerfassungsbogen ausfüllen und an info@kanzlei-lenzen.de senden.
grundsteuer-nichtwohngrundstuecke.pdf
PDF-Dokument [72.3 KB]
Vorerfassungsbogen Wohngrundstücke
Bitte für jedes Objekt, das Wohngrundstück ist und für das wir die neue Grundsteuer ermitteln sollen, diesen Vorerfassungsbogen ausfüllen und an info@kanzlei-lenzen.de senden.
grundsteuer-wohngrundstuecke.pdf
PDF-Dokument [80.5 KB]
Vorerfassungsbogen unbebaute Grundstücke
Bitte für jedes Objekt, das unbebaut ist und für das wir die neue Grundsteuer ermitteln sollen, diesen Vorerfassungsbogen ausfüllen und an info@kanzlei-lenzen.de senden.
grundsteuer-unbebaute-grundstuecke.pdf
PDF-Dokument [63.5 KB]

Aktuelles

Die Grundsteuerreform 2022 - Alles was Sie jetzt wissen müssen...

 

...finden Sie hier!

Gut informiert

Unter Aktuelles finden Sie den Infobereich. Hier finden Sie aktuelle Informationen, wie zum Beispiel den Steuerterminkalender und aktuelle steuerliche Entwicklungen. Nutzen Sie auch gerne unseren e-Mail-Newsletter.

 

Aktuelle Meldungen

Kontakt aufnehmen

Für Fragen oder Terminvereinbarungen erreichen Sie uns Montags-Freitags von 8-17 Uhr unter der folgenden Telefonnummer:

 

+49 40 40113 19-0

 

Nutzen Sie auch gerne direkt unser Kontaktformular.


Anrufen

E-Mail

Anfahrt